Wir brauchen Deine Unterstützung

 

Wir suchen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner im Alter von 15 bis 65 Jahren, welche vorzugsweise den Wohnsitz in Waidendorf haben.

Solltest du Interesse haben, informiere Dich in einem persönlichen Gespräch oder schreibe uns eine E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder rufe an:

Kommandant Hermann Boswald 0664/2538768

Kommandant Stellvertreter Stary Franz 0664/3449681

Leiter des Verwaltungsdienstes Friedrich Hannes 0676/9534861

Flugblatt zum Herunterladen

 

 

 

 

Newsflash

UA4 Einsatzübung September 2020

11.09.2020

Diese Unterabschnittsübung wurde von der FF Dürnkrut ausgearbeitet:

Brand in der Spenglerei/Dämmstoffhalle bei der Firma Pöll in Dürnkrut

Durch einen defekten Elektromotor in der Spenglerei brach ein Brand aus, welcher sich auch in die daneben befindliche Dämmstoffhalle ausbreitete. In dieser Halle war eine Person zu retten.

In der Spenglerei befanden sich auch diverses Kanister mit gefährlichen Stoffen, welche aus dem Gefahrenbereich gebracht werden mussten.

Die FF Dürnkrut war als erste Wehr am Einsatzort und begann sofort mit der Menschenrettung. Mit dem HD Rohr des Tank Dürnkrut wurde durch einen Atemschutztrupp der Innenangriff gestartet um die verletzte Person aus der Dämmstoffhalle zu retten. Der Tank Dürnkrut wurde durch die Pumpe Dürnkrut mit Wasser über den Hydranten in der Schubertstraße versorgt.

Die FF Waidendorf hatte den Befehl mit einem Atemschutztrupp den brennenden Elektromotor in der Spenglerei zu löschen und die gefährlichen Kanister zu bergen. Der Innenangriff erfolgte mittels Hohlstrahlrohr und Loops. Die Wasserversorgung erfolgte über den Tank Waidendorf, welcher von der Pumpe Waidendorf über einen Hydranten nahe der Schlossmauer versorgt wurde.

Während der Löscharbeiten wurde einem der Atemschutzträger plötzlich schwindelig und so musste der von der FF Jedenspeigen abgestellte Rettungs-Atemschutztrupp dem Atemschutztrupp der FF Waidendorf zu Hilfe kommen.

Der Befehl für die FF Jedenspeigen und FF Sierndorf war, die Spenglerei bzw. Dämmstoffhalle von der Ostseite außen mit je einem C-Rohr zu schützen. Die Wasserversorgung erfolgte hier auch über einen Hydranten.

In der Zwischenzeit wurde von der FF Dürnkrut am Gelände des Holzlagers auch ein Atemschutz Sammelplatz errichtet. Danke an das Team der FF Niederabsdorf für die Befüllung der Atemschutzflaschen.

Bei dieser Übung waren ca. 40 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Auch Vize-Bürgermeisterin von Dürnkrut Marina Martinz war bei der Übung vor Ort.

Die Übung wurde neben unserem Unterabschnittskommandanten HBI Franz Stary auch vom Unterabschnittskommandanten des UA5 HBI Karl Mihalovics überwacht und begleitet.

Nach der Übungsbesprechung am Firmengelände der Firma Pöll und einer Betriebs-Besichtigung wurden wir noch von der Firma Pöll zu Getränken und zu "Weinviertel-Burgern" eingeladen. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Ein Drohnenvideo der Einsatzübung folgt!

 

Weiterlesen...

Wetter Waidendorf

Besucherzähler

Heute 8 Gestern 17 Woche 40 Monat 489 Insgesamt 33741

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online