Abschlussübung 2019

02.11.2019

In der letzten Übung des Jahres 2019 wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert.

 

 Aufgaben für das RLFA:

  • Sicherung des Fahrzeuges
  • Möglichst erschütterungsfreie Personenrettung mit Schere und Spreitzer 
  • Aufbau 2-facher Brandschutz inkl. Schaumangriff
  • Absicherung der Unfallstelle

Aufgaben für das KLF:

  • Brandbekämpfung Wald
  • Wasserversorgung für das RLFA
  • Wasserversorgungsstelle war der Hydrant Hauptstraße/Bodenzeile (bei Statue)
  • Verwendung einer Schlauchbrücke

Übungsort: untere Hauptstraße Waidendorf 9:00 - 10:45

Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA, KLF

Mannschaft: 18 Mann

Die Mannschaft des RLFA führte einen Löschangriff mit Atemschutz und Schaum durch. Durch den Fahrzeugbrand fing auch ein Teil des angrenzenden Waldes Feuer.

Die Mannschaft des KLF hatte den Befehl den Waldbrand mittels C-Rohr zu löschen. Die Wasserversorgung erfolgte über den Hydranten Hauptstrasse/Bodenzeile. Weiter musste das RLFA mit Löschwasser versorgt werden.

Nach diesem ersten Szenario widmeten sich alle Kameraden der richtigen Menschenrettung aus einem Fahrzeug.

Dazu hatten wir Unterstützung von Michael Mötz vom Roten Kreuz Zistersdorf, welcher uns gleich während der Übung Tipps zum Retten der verletzten Person gab.

Die Rettung der Person wurde mittels hydraulischem Bergegerät durchgeführt. Hier wurde versucht die Tür so schonend wie möglich zu öffnen. Dabei konnten die Kameraden feststellen, dass das schonende Öffnen auch sehr kräfteraubend war!

Im Anschluss gab es dann noch im FF-Haus eine kurze Auffrischung zum Thema Erste Hilfe, vorgetragen durch Michael Mötz. Danke dafür.

Zum Abschluss gab es dann noch ein gemeinsames Mittagessen, welches von der Generali-Versicherung Zweigstelle Mistelbach gesponsert wurde. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

  • Wetter Waidendorf

    Besucherzähler

    Heute 3 Gestern 9 Woche 119 Monat 155 Insgesamt 23541

    Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online