UA4 Einsatzübung November 2021

05.11.2021

Diese Unterabschnittsübung wurde von der FF Dürnkrut ausgearbeitet:

Brand in der NMS Dürnkrut

Durch einen Brand im Werkraum im Kellergeschoß wurde eine Person verletzt und das gesamte Stiegenhaus bis in den 2. Stock verraucht. Zum diesem Zeitpunkt befanden sich noch Schüler mit Lehrpersonal im 1. Stock.

Aufgabe war es, die verletzte Person aus dem Werkraum zu retten und die Schüler aus dem 1. Stock teils über eine Drehleiter und auch über das Stiegenhaus zu evakuieren.

Die FF Dürnkrut war als erste Wehr am Einsatzort und übernahm neben der Einsatzleitung (Hauptstraße-Post) auch den Atemschutz-Sammelplatz. Ein AS-Trupp nahm mit einem HD-Rohr den Innenangriff in den 1. Stock vor, um die Schüler zu evakuieren. Weiter wurde auf der Rückseite des Schulgebäudes auch durch einen AS-Trupp die Rettung der verunglückten Person vorgenommen. Diese wurde dann einem Team des Roten Kreuzes übergeben.

Die FF Waidendorf stellte die Wasserversorgung mittels RLFA 2000 über 1 C-Rohr an der Rückseite des Gebäudes sicher. Das RLFA 2000 wurde von der FF Jedenspeigen über einen Hydranten und den Tank Jedenspeigen gespeist. Sowohl die FF Waidendorf als auch die FF Jedenspeigen stellten einen AS-Trupp zur Evakuierung der Schüler bereit.

Die FF Sierndorf hatte die Aufgabe die evakuierten Schüler den Teams des Roten Kreuzes zu übergeben. Weiter wurde ein AS-Trupp der FF Sierndorf bereitgestellt.

Ein Teil der Schüler wurde mit Hilfe der Drehleiter der FF Zistersdorf aus dem 1. Stock gerettet. Der andere Teil gelangte über das Stiegenhaus ins Freie.

Das ELF der FF Matzen war auch mit der Drohne im Einsatz. Diese verschaffte sich einen Überblick aus der Luft. (Bilder folgen)

Die FF Niederabsdorf war mit dem Atemschutzkompressor im Einsatz.

Das Rote Kreuz war mit 4 Einsatzfahrzeugen und ca. 10 Mitarbeiter_innen im Einsatz.

Bei dieser Übung waren ca. 50 Kamerad_innen im Einsatz. Auch der Bürgermeister von Dürnkrut Herbert Bauch war bei der Übung vor Ort.

Die Übung wurde neben unserem Unterabschnittskommandanten HBI Franz Stary auch vom Unterabschnittskommandanten des UA6 HBI Martin Lehner überwacht und begleitet.

Nach der Übungsbesprechung gab es noch ein Stärkung für die Einsatzkräfte. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

 

Besucherzähler

Heute 13 Gestern 19 Woche 32 Monat 133 Insgesamt 41691

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online